Kleintierpraxis Dr. Heidi Güldenhaupt

Angebot Grosstiere Team Praxisgeschichte

Angebot

Unter dem Begriff Leistungen führen die meisten Praxen an dieser Stelle häufig ihre Spezialitäten auf, doch da müssen wir Sie leider enttäuschen: Wir sehen uns quasi als den Hausarzt ihrer Tiere, den Kämpfer an der vordersten Front, den Ersthelfer der Not lindert, Krankheiten diagnostiziert und therapiert, der Vorbeuge praktiziert und der erkennt, wann Spezialisten gefragt sind und der dann auch weiß, welche Spezialisten. Durch unsere vier Tierärzte decken wir die Gesundheitsprobleme vieler Tierarten ab und jeder unserer Kollegen ist in bestimmten Bereichen besonders gut, ohne dass deshalb andere Fachgebiete vernachlässigt oder weniger beherrscht werden. Unser Chef, Dr. Reiner Güldenhaupt, beherrscht z.B. Geburten bei Rind und Pferd wie kaum ein Anderer, Frau Dr. Bosse kennt sich mit Bestandsbetreuung und Ultraschalldiagnostik sehr gut aus, Frau Dr. Winter ist zuständig für Hobbytiere und kleine Wiederkäuer wie z.B. Minipigs, Ziegen und Schafen und die Lieblingskinder von Frau Dr. Güldenhaupt sind Homöopathie und andere biologische Heilmethoden. Wir haben dadurch ein weites Spektrum und können Für- und Wider so mancher Therapiemethode miteinander besprechen und so die geeignetste anwenden. Stoßen wir jedoch an die Grenzen unseres Wissens und Könnens, so haben wir keine Scheu, es offen und ehrlich zu sagen und Sie an eine geeignete Klinik oder einen Spezialisten unseres Vertrauens weiterzuleiten. Trotzdem möchten Sie sicher wissen, was Sie bei uns erwartet bzw. was Sie erwarten können, deshalb nun eine Aufzählung unserer Instrumente und Tätigkeiten:

  • Instrumente und Tätigkeiten
  • Kleintiere

  • Instrumente und Tätigkeiten


  • Röntgen (mobil)
  • Ultraschall (mobil)
  • Labor
  • Parasitologie (Diagnosestellung - mikroskopisch, evtl. unter Zuziehung von Fremdlabor - ausführliche Beratung bezüglich Prophylaxe und Therapie)
  • elektr. Zahnraspel
  • Ultraschall zur Zahnsteinentfernung
  • digitales Otoskop
  • Tierwaagen (von 80kg Hund bis Zwerghamster)
  • Hämatokritzentrifuge
  • Zentrifuge
  • Mikroskop
  • Sterilisator/Brutkasten

  • Zum Anfang der Seite

    Kleintiere


  • ausführliche Beratungen
  • Vorsorgeuntersuchungen
  • Impfungen
  • elektronische Markierung (Mikrochip)
  • Zahnbehandlung (Entfernung von Zahnstein mittels Ultraschall, Zahnkorrekturen, Zahnextraktionen)
  • Zahnfleischbehandlung
  • Tumoroperationen
  • Kastrationen männlicher (Hunde, Katzen, Kaninchen, Meerschweinchen, Frettchen)
  • Kastrationen weiblicher (Hunde, Katzen, Frettchen)
  • Kaiserschnitt (Hunde, Katzen)
  • Totaloperationen (vereiterte Gebärmutter)
  • Tumoroperationen
  • Wundversorgung und - naht
  • Abszeßspaltung und -behandlung
  • Rötgendiagnostik
  • Diagnose und Therapie von Ohrerkrankungen
  • Diagnose und Therapie von Parasitenbefall
  • mikroskopische Kotuntersuchungen
  • Entfilzen und Scheren unter Narkose
  • Homöopathie
  • Neu!!! Bioresonanz Analysen und Behandlungen
  • Bei Bedarf und auf Wunsch bestellen wir gerne für Sie Diät- und Aufbaufutter sowie Spezialfutter für bestimmte Organerkrankungen (z.B. Leber, Herz, Niere) oder Allergien. (Fa. Royal Canin, Dr. Hill's oder Eukanuba)
  • In unserer tierärztlichen Hausapotheke halten wir Vitamine und Aufbaumittel, Floh-Zecken und Wurmmittel, Ohrreiniger und Medikamente für ihr krankes Tier bereit.

  • Zum Anfang der Seite




    Unser Team


    Dr. med. vet. Heidemarie Güldenhaupt

    Praxisinhaberin - Kleintiere

    Die gute Seele und Eigentümerin der Praxis ist Dr. Heidi Güldenhaupt die sich um all die Tiere kümmert, "die die Treppe zur Praxis hinunterkommen" - manchmal behandelt sie Hunde auch vor dem Haus, wenn diese sich standhaft weigern, den Gang in die Höhle des Löwen zu wagen, denn immerhin trägt man eine Spritze leichter die Treppe hinauf als einen widerspenstigen Hund hinunter! Also bestehen die Patienten der Kleintierpraxis aus kleinen Tieren vom Wellensittich und Kanarienvogel über den Zwerghamster, Ratten, Meerschweinchen und Kaninchen, zudem auch über Enten, Hühner, Gänse und Truthühner (Biephen) bis zu Katzen und Hunden, manchmal können auch Lämmchen, Ferkel oder Zicklein in einem großen Korb im Wartezimmer sitzen. Nebenbei hat die Mutter aus Leidenschaft auch vier quirrlige Kinder groß gezogen (z.T. sogar ziemlich groß) und nicht allein deshalb liegen ihr alle Kinder ganz besonders am Herzen. Ein Aquarium, Spielsachen, zahlreiche Kinderbücher und die süßen Trostpflaster aus dem "gelben Kübelchen" sind der Versuch, dein kleinen Tierfreunden - und damit auch deren Mamis und Papis - die Wartezeit zu verkürzen. Sind sie aber dann endlich im Behandlungsraum, werden sie in das ganze Geschehen um ihren tierischen Liebling mit einbezogen, ernst genommen und bekommen auf (fast) jede Frage eine ehrliche Antwort.

    Dr. med. vet. Astrid Winter

    Kleintiere, Nutztiere, Hobbytiere

    Fast schon zur Grundausstattung gehört Dr. Astrid Winter. Im Jahr 1986 begann die gebürtige Straubingerin bei uns die Ausbildung zur Tierarzthelferin. Nach dem Studium der Tiermedizin in München arbeitete sie in einer Großtierpraxis in Oberbayern, bis sie - zu unserem Glück - ihre große Liebe in Mitterfels fand und hierher zog. Bis kurz vor der Geburt ihres Töchterchens Lea arbeitete sie als freie Mitarbeiterin zunächst als Unterstützung in der Großtierpraxis. Bald danach setzte sie das Arbeitsverhältnis als angestellte Tierärztin fort und übernahm mehr und mehr auch Tätigkeiten in der Kleintierpraxis. Jetzt ist sie hauptsächlich für die Kleintiere zuständig und führt die Sprechstunde durch, soweit es die anfallende Arbeit bei den Großtieren gestattet. Hausbesuche bei Katz' und Hund sind hauptsächlich ihre Angelegenheit, ebenso wie die Behandlung von Ziegen, Schafen, Minipigs oder Hängebauchschweinen, die so nach und nach zu einer Spezialität von ihr wurden (rein tiermedizinisch!). Zusätzlich ist sie bei der Vermittlung von heimatlosen Tieren sehr erfolgreich, manche schon hat sie selbst mit nach Hause genommen, doch irgendwann ist auch bei dem verständnisvollsten Ehemann das Zusammenleben mit noch mehr Tieren undenkbar.

    Christine Feldmeier

    Verwaltung, Büro

    Last not least unsere Chefin des Büros Christine Feldmeier - wer kennt sie nicht, die freundliche Stimme am Telefon, die nicht nur Termine vergeben sondern trösten und beruhigen kann wie keine Zweite - und das nicht nur Kunden, sondern auch den Chef. Immer informiert, immer up to date (manchmal wesentlich besser als die Chefs!) und immer gründlich und genau - so, wie eine Perle im Büro eben so zu sein hat (zumindest wünscht man sich das so). Geboren im Zentrum von Rattiszell legte sie zunächst eine Ausbildung zur Apothekenhelferin ab, nach einer längeren Kinderpause schulte sie um zur Bürofachkraft und als solche ist sie seit April 2003 in unserem Team und versucht zu unserem Glück Übersicht und Ordnung in die Berge von Formularen und Akten zu bringen, die sich so tagtäglich ansammeln. Keiner weiß auch nur im Entferntesten von der Arbeit, die allein die staatlichen Bestimmungen zur Dokumentation mit sich bringen, Abgabebelege in den Praxiswägen, in der tierärztlichen Hausapotheke, von dem Aufwand der momentan wegen der Impfung gegen die Blauzungenkrankheit getrieben werden muss und von der Mühe, die entsteht durch ganz normale Vorgänge wie Ausgaben und Einnahmen, Rechnungen hier und Steuern da. Wer in unserem Archiv die Reihen der Ordner sieht, die sich da in nur wenigen Jahren angesammelt haben, der bekommt eine Ahnung, warum die arme Frau Feldmeier so oft wesentlich später nach Hause kommt, als sie eigentlich sollte - was wären wir nur ohne sie?





    Unsere Praxisgeschichte


    Praxisgeschichte - das ist ein mindestens zweideutiger Begriff: zum Einen kann damit die Geschichte, also die Historie, der Praxis gemeint sein, zum Anderen die Entstehung der Praxis, also mehr oder weniger die Geschichte der Inhaber – aber auch eine, oder mehrere, Geschichten aus dem Praxisalltag könnten darunter verstanden werden.

    Wir werden unter diesem Punkt unserer Website zumindest diese drei Deutungen von Praxisgeschichte behandeln und hoffen sehr, damit nicht zu langweilen - sonst eben einfach weiterklicken ;-)

    Also jetzt zur Geschichte der Inhaber: Heidi Herrmann, geboren und aufgewachsen in Regensburg, war besessen von dem Wunsch, Tiermedizin zu studieren und entweder in Bayern eine Tierarztpraxis zu führen oder im Ausland in der Entwicklungshilfe tätig zu werden – deutsches Ausland, sprich andere Bundesländer als Bayern, wäre für sie als neue Heimat niemals in Frage gekommen. Als Numerus-Clausus Vertriebene konnte sie nicht in München studieren (was sich im Nachhinein als absoluter Glücksfall herausstellen sollte) und so begann sie an der Tierärztlichen Hochschule Hannover zu lernen, wie man sich um Wohl und Wehe der vierbeinigen Mitgeschöpfe zu kümmern hat. Gleich in der ersten Woche, auf der Suche nach einem Hörsaal, traf sie Reiner Güldenhaupt, genannt Klaus-Ferdinand (Ferdi) und gemeinsam suchten und fanden sie nach langen Fachgesprächen (= Ratschen) den gesuchten Hörsaal – es war allerdings kein so ganz durchschlagender Erfolg, denn die Vorlesung war schon seit einer geraumen Zeit beendet gewesen. Wie alles Leid im Leben, schweißte nun der Verlust um die entgangene Vorlesung die Beiden zusammen und nach einer wundervollen gemeinsamen Busfahrt verabredeten sie, sich am nächsten Tag erneut gemeinsam zu verlaufen. Und so geschah es noch viele Male doch o Wunder, so oft sie sich auch verliefen, sie schienen nichts Wichtiges zu versäumen so lange sie beisammen waren (und das ist wohl bis zum heutigen Tag so geblieben). In diesem Reiner Güldenhaupt, also dem Ferdi, fand Heidi den Mann ihres Lebens, der mit ihr die Zukunft nicht träumte, sondern ganz pragmatisch Punkt für Punkt wahr machte. Das war für ihn nicht sonderlich schwierig, denn als Spross einer hessischen Tierarztdynastie wusste er ganz genau, worauf es ankommt. Immerhin waren sowohl sein Vater als auch sein Großvater Tierärzte gewesen ebenso wie der Neffe des Großvaters und dessen Sohn – das waren aber nur die Tierärzte, die den Namen Güldenhaupt trugen … es gab auch noch Andere, sogar einen Schlachthofdirektor! Zudem studierten noch beide Brüder Tiermedizin und eine Schwägerin in spe war nicht nur im selben Semester wie die Beiden, sondern wohnte mit Heidi auch noch Tür an Tür im Studentenwohnheim – um das Alles zusammenzufassen: momentan gibt es eine Tierarztpraxis Güldenhaupt in Bückeburg (Niedersachsen), die Stammpraxis Güldenhaupt in Neukirchen am Knüllgebirge (Hessen) und eine in Mitterfels (Niederbayern) – bis vor Kurzem gab es noch eine in Hornel (Hessen), die aber aus Altersgründen wie es so schön heißt in jüngere Hände gegeben wurde. Aktuell gibt es in dieser Familie Güldenhaupt insgesamt 6 – in Zahlen sechs (!) Tierärzte! Also wurde den Güldenhaupts nicht nur die Liebe zu den Tieren, sondern auch das Gefühl – auf neudeutsch das Feeling – und das Verständnis für deren Wohl und Wehe in die Wiege gelegt und auch wenn es die Wissenschaft nicht so gerne hört: dieses Gefühl ist häufig auch durch manch teure und aufwendige Diagnosemaßnahmen nicht zu ersetzen. Nun ja, zurück zur Geschichte: der Reiner schloss den Wünschen der Heidi an: Ausland oder Bayern als zukünftige Heimat, und als das Studium sich dem Ende näherte bekamen die Beiden ein Angebot als Tierärzte nach Argentinien! Wow – das war a Pfundssach’! Nix wie hin zu den Gauchos und der Pampa mit den riesigen Rinderherden… Zusatzkurse wurden besucht – Tropenveterinärmedizin – ein Spanischkurs gebucht… doch da – wie aus heiterem Himmel, meldete sich ein neuer Güldenhaupt an! Gerade noch rechtzeitig brachten die beiden die Staatsexamina zu Ende, gerade noch fanden sie einen Hochzeitstermin und gerade noch konnten sie die gesamte Argentiniensache absagen … denn Kinder im Ausland großziehen – das war nicht das Ding von Heidi und Ferdi, Ausland zu Zweit ist die eine Sache, Familie im Ausland eine ganz andere.

    Also doch nach Bayern! Aber Bayern ist groß! Es ist zwar nicht so groß wie Argentinien, aber trotzdem wohin? Nach etlichen Fehlversuchen kamen die beiden nach Mitterfels, wo Dr. Klaus Leidl dringend einen Nachfolger für seine Praxis suchte. Und es war Liebe auf den ersten Blick – nein, nicht zu Dr. Leidl – zum Perlbachtal, zur Burg und zur Hiensölde, zum Gallner, Blumaberg und Kuhleitn und zur Silhouette des Hirschensteins – einfach zu Mitterfels mit allem Drumherum. Ganz schnell fiel die Entscheidung und ab 1.August 1981 waren die Drei – inzwischen war der erste Sohn Herman geboren – Wahlmitterfelser und stolze Besitzer einer ländlichen Tierarztpraxis.

    Zunächst befanden sich Praxis- und Wohnräume im Kirchenweg Nr.8 – dort wurden auch die beiden Mädchen Katharina und Elisabeth geboren – ab Dezember 1985 bis zum heutigen Tag ging’s auf die Höhe Nr. 10 und der Jüngste, der Ferdinand, vervollständigte 1986 den Sixpack der Familie. Nicht nur die Familie wurde größer – die Praxis wuchs, es kam die erste Tierarzthelferin – die heutige Tierärztin und Assistentin Frau Dr. Winter – ihr folgte Nina Drechsler und dann kam Christina Weber die nach ihrer Ausbildung gleich hier geblieben ist und hoffentlich noch ganz ganz lange bleiben wird. Ein Anbau war nötig – die Kleintiere brauchten mehr Platz und so kam der Praxiseingang links von der Garage. Hier war nun eine neue Anmeldung und so kam die Frau Feldmeier ins Team, die sich niemand mehr wegdenken kann und möchte, Sie vielleicht?! Na also! Zur Verstärkung von Frau Weber kam die quirrlige Frau Natalie Gärtner als Tierartzhelferin, doch als sie ein Baby erwartete war die Arbeit mit Röntgen, Parasiten und schweren und manchmal auch aggressiven Tieren zu gefährlich und Frau Melanie Bödefeld kam an ihrer Stelle – und sie kam, wurde gesehen und siegte – nein, eigentlich siegten wir, denn sie blieb! Doch auch die Großtiere wurden immer mehr – vor Allem der Pferdeanteil. Auch hier wurde Verstärkung dringend erforderlich und Frau Dr. Marion Bosse war genau die Richtige, um dem Chef die ersehnte Unterstützung – auch menschlich gesehen – zu geben. Als Tüpfelchen auf dem i kümmerte sich ab 2005 unser heißer Feger, die Frau Karla Brandenburg um die Reinlichkeit in der Praxis und nun sind wir einfach komplett und hoffen sehr, dass alle unsere Mitarbeiter – und natürlich auch unsere vierbeinigen Patienten samt Frauchen und Herrchen - die gute Stimmung und Zusammenarbeit in diesem Team genauso genießen wie wir.

    Am 1. April 2014 kam dann der große Wechsel: Dr. Reiner Güldenhaupt, bisheriger Praxisinhaber, entschied sich in die wohlverdiente Rente zu gehen. Den Ruhestand genießt er seitdem ausgiebig. Aber wie sieht es mit der tierärztlichen Betreuung aus? Na bestens! Die Großtierpraxis übernimmt Dr. Christof Hilmer, der die letzten Jahre in der Praxis als Assistent Erfahrung gesammelt hat und nun seine eigene Praxis leitet. Die Kleintierpraxis führt Dr. Heidi Güldenhaupt in Eigenregie weiter und sie ist damit die älteste Tierärztin, die jemals in Deutschland eine neue, eigene Praxis gründete. Mutig, aber ihr macht der Beruf einfach so viel Spaß, dass es für sie einfach keine Alternative gab.

    So das war der Schnelldurchlauf. Wieso sehen Sie mich jetzt so entgeistert an? War es Ihnen etwa zu lang? Sie hätten es ja nicht lesen müssen! Aber Sie können sich doch sicher vorstellen, dass in dreißig Jahren Tierarztpraxis eine ganze Menge geschehen ist – Schönes, Lustiges und Schlimmes und Trauriges. Wenn es Ihnen bis hier hin gefallen hat, schauen Sie doch mal wieder herein – oder noch besser: schreiben sie es mir – ins Gästebuch oder als mail unter praxis@gueldenhaupt.eu Abgesehen dass Sie auf jeden Fall eine Antwort erhalten werden – vielleicht schreibe ich doch noch die eine oder andere Geschichte auf – ganz allein Für Sie ;-)


    Also bis dann und eine gute Zeit!




    Startseite Impressum GOT Unsere facebook-Fanseite Sie sind unser Besucher Nr. © Praxis Dr.Heidi Güldenhaupt, Mitterfels 2008-2014